Oesophagus-Tumor, Heilung von Speiseröhrenkrebs

Donnerstags werden in meiner Praxis immer die aktuellen Zeitschriften für die Patienten von einem ca 50-jährigen Mann geliefert. Er kam immer regelmäßig und dann kam er ca. 3-4 Wochen nicht.

Als er dann wieder die Zeitschriften lieferte, sah er aus wie ein lebendiger Leichnam – so elend. Ich fragte ihn, was denn mit ihm los sei. Er antwortete, dass er einen Speiseröhrenkrebs hätte und operiert worden sei. Ich bat ihn in unseren Sozialraum und erklärte ihm kurz Gottes Willen bezüglich Heilung und habe dann für ihn gebetet.

Eine Woche später kam er wieder und sah wie das blühende Leben aus. So eine erstaunliche Veränderung. Ich fragte ihn, was denn mit ihm los sei und er sagte, dass würde auch seine Umgebung fragen. Es war ein Wunder Gottes! Er konnte dies auch so sehen.

Danach fragte ich ihn, wie es denn weiterginge. Er sagte, dass ein MRT nächste Woche angefertigt werden sollte. Dies MRT zeigte, dass er völlig frei von Tumoren war. Ich fragte ihn, was die Ärzte ihm empfohlen haben. Er sollte eine Chemotherapie machen und er wollte es auch. Dann betete ich für ihn, dass die Chemo keinerlei Nebenwirkung haben würde. Ich traf ihn letzte Woche. Die Ärzte verstehen nicht, was mit ihm passiert war. Die Chemo zeigt keinerlei Nebenwirkung. Sein Blutbild ist völlig in Ordnung! Er sieht weiterhin wie das blühende Leben aus

Update:

Drei Wochen später kommt er mit seiner Frau, die ich das erste Mal kennenlernte. Beiden erklärte
ich das Kreuz und seine Bedeutung für uns, nachdem ich den Eindruck hatte, dass sie dies
verstanden hatten, lud ich sie ein, Jesus ihr Leben zu übergeben. Sie willigten ein und ich betete
mit ihnen eine Übergabegebet.
Jesus heilt und rettet! Ihm alleine alle Ehre !

Frank F., Oldenburg, 13. Juni 2017

Wir nutzen Cookies!

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Webseite Cookies auf Ihrem Gerät speichert. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die die Webseite verwendet, um die eingebauten Funktionen zu verbessern und Ihren Besuch effizient zu gestalten.

Klicken Sie auf  "Akzeptieren", um sich eine voll funktionsfähige Webseite anzusehen, oder informieren Sie sich zunächst über die Details unserer Cookies, des Impressums sowie der Datenschutzbestimmung.