Hirnblutung ohne Nachwirkungen; Nervverletzung, nach 30 Tagen Gebet Arm beweglich

Aufgrund des Autounfalls hatte mein Vater im September eine Hüft-OP. Dabei mussten die Ärzte den linken Arm in eine Schlaufe legen. Dadurch, dass der linke Arm ca. 2 Std. während des operativen Eingriffes in der Schlaufe hing, hat sich ein Nerv verletzt, der nach der OP eine auffällige Bewegungseinschränkung im linken Arm hervorgerufen hat. Darüber war mein Vater sehr traurig, zumal er leidenschaftlich gern Gitarre spielt und Gott in dem Gitarrespielen anbetet. Außerdem meinte er, so richtig ok wird der Körper wohl nicht mehr nach dem Autounfall. Mein Mann hat sich zur Regel gemacht jeden Tag bis zu 30 Tage lang für Heilung zu beten (Er hat nämlich in den Chroniken von John G. Lake gelesen, dass man, wenn man die Gabe wirklich hat, dafür sorgen muss, dass der ihm Anvertraute innerhalb von 30 Tagen geheilt wird.) Gestern kam die Nachricht (innerhalb der 30 Tage) dass der Arm wieder gut beweglich ist, so dass er seine Gitarre spielen kann. Gott hat sich ein zweites Mal gnädig bewiesen.

Janina B. 05.11.2017, Porta Westfalica

Wir nutzen Cookies!

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Webseite Cookies auf Ihrem Gerät speichert. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die die Webseite verwendet, um die eingebauten Funktionen zu verbessern und Ihren Besuch effizient zu gestalten.

Klicken Sie auf  "Akzeptieren", um sich eine voll funktionsfähige Webseite anzusehen, oder informieren Sie sich zunächst über die Details unserer Cookies, des Impressums sowie der Datenschutzbestimmung.