Leben ganz für Gott! Und was ist mit den Rechnungen?

imelda-768860-unsplash

Eduardo entscheidet sich 2017, seinen Job zu kündigen, um Vollzeit für Gott leben zu können. Er geht davon aus, dass Gott seine Zusage wahr macht, dass ER sich um ihn kümmert. Doch am letzten Arbeitstag gab es noch unbezahlte Rechnungen, für die er aufkommen musste. Doch wusste er nicht, wie...

Wir baten Eduardo, uns seine Zeugnisse als Sprachnachricht zu schicken. Höre dir an, was er erzählt:

Was war geschehen?

Die Arbeit lenkte ihn nur von dem eigentlichen Lebenssinn ab. Deshalb entschied sich Eduardo 2017, Gott in Vollzeit zu dienen. Er erzählte keinem etwas davon und kündigte seinen Job. Doch damit waren seine Rechnungen noch nicht bezahlt. Am letzten Arbeitstag war es für ihn immer noch nicht klar, wie seine Rechnungen bezahlt werden könnten. Als auf einmal "ein Kumpel" auf ihn zukam und meinte, Gott habe ihm aufs Herz gelegt, Eduardo einen bestimmten Betrag zu geben. Mit dieser Summe waren alle anfallenden Rechnungen bezahlt.

Glory to God!

Eduardo Pesce, Schweiz, April 2019
JGLM-41b

Wir nutzen Cookies!

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Webseite Cookies auf Ihrem Gerät speichert. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die die Webseite verwendet, um die eingebauten Funktionen zu verbessern und Ihren Besuch effizient zu gestalten.

Klicken Sie auf  "Akzeptieren", um sich eine voll funktionsfähige Webseite anzusehen, oder informieren Sie sich zunächst über die Details unserer Cookies, des Impressums sowie der Datenschutzbestimmung.