Skip to content

fake news Agape-Liebe

Gott ist die Liebe

Vor kurzem habe ich wieder von einem Prediger gehört, die „Agape-Liebe“ sei die göttlich gewirkte Liebe. Heißt das, die „Phileo“ sei die menschliche, also die minderwertigere Form der Liebe? Vorsicht: Bei genauerem Hinsehen stellt sich dies als „Fake News“ heraus!

robin

Ich selbst habe auch schon Nachrichten weitergeleitet, die sich später als Fake-News offenbarten. Es schmerzt, sich dies einzugestehen, weil man doch recht behalten möchte.

Leider verbreiten auch viele Prediger Falsch-Nachrichten, bzw. ganze Irrlehren.

Es läuft dann häufig so ab: Man hört etwas, bei dem man denkt: „Oh, das hört sich gut an!“ Und dann wiederholt man es in der nächsten Predigt, ohne es nachzuprüfen. (Gott sei Dank(!) war Lukas mit seinem Evangelium sorgfältiger; sogar ohne Internet). Dieses Phänomen lässt sich gut an dem Begriff „Salbung“ erkennen. Es scheint, als würden alle von Salbung sprechen, ohne die Bedeutung des Wortes in der Bibel zu kennen. Curry Blake veröffentlichte dazu eine sehr gute Predigt.

Was hat es also mit der Liebe auf sich?

Gott ist Liebe. (1.Johannes 4,16)
Ja, hier steht z.B. das Wort Agape.

Viel häufiger wurde jedoch die Verbform agapao verwendet.  Die vermeintlich schwächere phileo-Liebe hat eine engere Definition.

Bevor wir jetzt aber nichtssagende Definitionen bemühen, schauen wir in eine Bibel mit Strongs-Nummern, um die Bibel für sich sprechen zu lassen. Ich benutze online die Seite www.bibelkommentare.de, um dort nach dem Begriff Liebe zu suchen. Es tauchen nun alle Vorkommnisse (z.B.) in der Elberfelder-Übersetzung auf. Dabei wird rechts schön angezeigt, dass der Begriff „Liebe“ in den Psalmen und im 1. Johannesbrief am häufigsten benutzt wird. Um das Ganze abzukürzen gebe ich in das Suchfeld „1.Johannes 4,16“ ein, wohl wissend, dass dort mein gesuchtes Wort zu finden ist. Ich klicke auf die Strongs-Nummer hinter dem Wort „Liebe“. Nun tauchen alle Bibelstellen mit dem griechischen Wort Agape auf. Es wird deutlich: „Gott ist die wahre Liebe.“ (Für die Griechen lautete das damals: „theos esti agapē“)

Jetzt nicht aufgeben, sondern weitersuchen.

love

Schauen wir uns also die Verbform agapao an. Diese finden wir unter der Strongs-Nummer 25, wenn wir auf den Pfeil nach links klicken.
Dann vergleichen wir es mit phileo. Wir wissen aus Predigten, wo wir dieses Wort finden können. Als Jesus Petrus fragt, ob er ihn liebt, wird das irgendwo verwendet. Aber wo stand das nochmal genau? Ich gebe also in das Suchfeld ein: „Petrus Jesus liebst“. Und Voilà! Die Bibelstelle ist Johannes 21,15. Ich klicke auf die angezeigte Nummer 5368 und sogleich werden mir alle Bibelstellen zu phileo angezeigt.

Hier wird deutlich: Gott liebt auch mit der phileo! Und das ist wunderbar für die, die ihn auch lieben. Ja, Phileo wird in Parallelstellen austauschbar mit dem allgemeineren Begriff agapao verwendet. Aber sie ist spezieller. So liebt (agapao) Gott zwar die Welt, aber phileo ist für Jesus und die Jünger vorbehalten. Sie sind auf Gottes Liebe (agapao) eingegangen. Sie lieben (phileo) Gott und Gott liebt (phileo) sie. Jetzt verstehe ich die Stelle mit Jesus und Petrus auch besser, wo beide Begriffe verwendet werden.

Wenn also gesagt wird: „Gott ist Agape (= die göttliche Liebe), dann kommt mir automatisch in den Sinn: „Ah, es gab doch auch noch Phileo und Eros! D.h. also: Agape ist die göttliche Liebe und Phileo die schwächere Liebe.“ Und genauso wird es dann auch von der Kanzel gepredigt: „...Phileo ist die menschliche Liebe.“ Aber dass genau DAS die eine Fake-News ist, habe ich hoffentlich deutlich machen können.

Ich hoffe auch, dieser Artikel regt zum Selbststudium an. Zumindest sollten wir uns die Zeit zu einer Recherche nehmen, bevor wir davon zu anderen predigen.

Robin Frey, 20.09.2019, Mannheim

1 Kommentar

  1. Veröffentlich von Elke Fritsch am September 24, 2019 um 12:48 pm

    Hallo Robin- ja dass nachforschen ist wirklich wichtig. Ich habe für mich aber auch erkannt dass man dafür nicht nur Forschergeist braucht sondern oftmals Offenbarung von Gott nötig ist. Für manches habe ich bis heute keine 100% zufriedenstellende Antwort. Auch nicht nach vielem Nachforschen und Predigen. Vielleicht liegt es daran, dass wir einen übernatürlichen Gott haben. Und in diesem Bereich des Übernatürlichen sind wir vom Verständnis her begrenzt. Da könnte ich jetzt z.B. das Thema Salbung nehmen! Je nach persönlicher Erfahrung gibt es Unterschiede- wenn auch die Lehre von C.B. darüber sehr gut ist. Soviel erstmal von mir! LG

Hinterlassen Sie einen Kommentar





1 Kommentar

  1. Veröffentlich von Elke Fritsch am September 24, 2019 um 12:48 pm

    Hallo Robin- ja dass nachforschen ist wirklich wichtig. Ich habe für mich aber auch erkannt dass man dafür nicht nur Forschergeist braucht sondern oftmals Offenbarung von Gott nötig ist. Für manches habe ich bis heute keine 100% zufriedenstellende Antwort. Auch nicht nach vielem Nachforschen und Predigen. Vielleicht liegt es daran, dass wir einen übernatürlichen Gott haben. Und in diesem Bereich des Übernatürlichen sind wir vom Verständnis her begrenzt. Da könnte ich jetzt z.B. das Thema Salbung nehmen! Je nach persönlicher Erfahrung gibt es Unterschiede- wenn auch die Lehre von C.B. darüber sehr gut ist. Soviel erstmal von mir! LG

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Wir nutzen Cookies!

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Webseite Cookies auf Ihrem Gerät speichert. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die die Webseite verwendet, um die eingebauten Funktionen zu verbessern und Ihren Besuch effizient zu gestalten.

Klicken Sie auf  "Akzeptieren", um sich eine voll funktionsfähige Webseite anzusehen, oder informieren Sie sich zunächst über die Details unserer Cookies, des Impressums sowie der Datenschutzbestimmung.

Du brauchst (Heilungs-)Gebet?
Suche auf unserer "JGLM-Karte" nach einer Person in deiner Nähe.

Wenn keine Person in deiner Nähe ist, kannst du
auch gern unser Gebetstelefon nutzen:
Telefon: 06353 / 980 27-11 

Scroll To Top