Bei der Arbeit Jesus als Retter angenommen

Ich war am Dienstag bei einer Kundin, bei der ich ein paar Kleinigkeit erledigen musste. Nachdem ich fertig war, fragte ich sie, wie es ihr ginge. Denn sie hatte vor einigen Tagen starke Migräne. Sie sagte, es ginge ihr besser und dass sie sich jetzt wohlfühle.

Dann kamen wir ins Gespräch über verschiedene Sachen, die sie sonst noch beschäftigen. Und so konnte ich ihr von der Liebe Gottes erzählen und was Gott für sie am Kreuz getan hat. Ich habe ihr ein paar Zeugnisse aus meinem Leben erzählt und am Ende des Gesprächs sagte sie, dass sie ihr Leben Jesus übergeben möchte.

Es war krass, sie weinte (es ist eine gestandene Dame) und sie nahm Jesus in ihr Herz auf. Jetzt sind wir dabei sie zu unterstützen und weiter in Jesus zu wachsen.

- Johann W., Trier, März 2019 -

Wir nutzen Cookies!

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Webseite Cookies auf Ihrem Gerät speichert. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die die Webseite verwendet, um die eingebauten Funktionen zu verbessern und Ihren Besuch effizient zu gestalten.

Klicken Sie auf  "Akzeptieren", um sich eine voll funktionsfähige Webseite anzusehen, oder informieren Sie sich zunächst über die Details unserer Cookies, des Impressums sowie der Datenschutzbestimmung.

Du brauchst (Heilungs-)Gebet?
Suche auf unserer "JGLM-Karte" nach einer Person in deiner Nähe.

Wenn keine Person in deiner Nähe ist, kannst du
auch gern unser Gebetstelefon nutzen:
Telefon: 06353 / 980 27-11